" Willst du Recht haben oder glücklich sein? Beides geht nicht."

                                                    Marshall B. Rosenberg

Was ist Mediation?

Mediation ist ein alternatives  Konfliktlösungsverfahren bei dem die Parteien - geleitet von einer neutralen kompetenten Person - dabei unterstützt werden eine einvernehmliche individuelle Lösung zu finden. Der Mediator leitet diese Gespräche und unterstützt die Konfliktparteien indem er auf ein gutes Gesprächsklima und eine hohe Streitkultur achtet. Die Teilnahme beruht auf Freiwilligkeit. Der Mediator ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Durch eine Mediation kann ein langwieriger Gerichtsprozess mit deutlich höherem Kostenrisiko vermieden werden.


Wann ist Mediation sinnvoll?

  • wenn eine außergerichtliche Einigung angestrebt wird
  • wenn eine neutrale Person als Vermittler gebraucht wird
  • wenn sich der Konflikt im familiären Kreis entfaltet
  • wenn die Konfliktparteien in Zukunft weiterhin Kontakt halten müssen
  • wenn die Streitpersonen zukünftig zusammen arbeiten sollen
  • wenn durch das Abführen eines  Gerichtsverfahrens keine sinnvolle Lösung zu erwarten ist
  • wenn das Prozessrisiko hoch ist

Ablauf der Mediation

  1. Klärung der Konfliktsituation in Einzelgesprächen.
  2. Beurteilung, ob eine Mediation zielführend ist.
  3. Klärung des Personenkreises - wer nimmt an der Mediation teil.
  4. Mediationsdauer und Kosten werden besprochen.
  5. Festlegung der Sitzungen.
  6. Festhalten einer schriftlichen Vereinbarung.